Zutaten für 4 Portionen

  • 4 altbackene Brötchen
  • 2 Eier
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 1 Bd. Petersilie
  • 800 g Champignons oder Waldpilze
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 20 g Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 0,1 l helles Bockbier
  • 2 El Créme fraíche

Zubereitung

Die Brötchen in hauchdünne Scheiben schneiden. Eier mit Milch verquirlen und über die Bröchen träufeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und hacken. Pilze sehr rasch waschen (Zuchtpilze nur abreiben) und die Stiele nachschneiden, die Pilze in Scheiben schneiden. Zwiebeln abziehen, halbieren und fein würfelig schneiden. Die Hälfte Zwiebeln und Petersilie mit der Semmelmasse verkneten, kleine Klößchen formen.

In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen, die Klößchen ins kochende Wasser legen, aufwallen lassen und bei offenem Deckel und mittlerer Hitze in etwa 15 Minuten gar ziehen lassen. Die übrigen Zwiebeln anbraten, die Pilze zugeben und Farbe nehmen lassen. Dann salzen und pfeffern, mit dem Bier ablöschen und offen etwa 10 Minuten schmoren lassen. Zum Schluss nachwürzen, mit der übrigen Petersilie und Créme fraíche abschmecken. Die Knödel mit einem Schaumlöffel herausheben und mit dem Ragout auftischen.

Pro Portion

352 kcal / 1.475 kJ, 15,4 g Eiweiß, 13,1 g Fett, 36,6 g Kohlenhydrate